Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg  ·  Stamm Vereinigte Ruhrhalbinsel  ·  Essen-Burgaltendorf

Wir sind die Pfadfinder in Essen-Burgaltendorf

Hallo und willkommen auf unserer Homepage. Wir sind die DPSG Burgaltendorf - eine Gruppe von ungefähr 30 Kindern und Jugendlichen und 8 Erwachsenen. Bei der DPSG mitmachen dürfen alle Mädchen und Jungen ab 7 Jahren. Jede Woche treffen wir uns am Gemeindeheim in Burgaltendorf zur Gruppenstunde und spielen etwas zusammen oder machen ein längeres Projekt, das die Kinder sich selber aussuchen dürfen. Außerdem unternehmen wir mehrere Ausflüge im Jahr, zum Beispiel zum Klettern, Schwimmen oder Bogenschießen. Im Sommer gehen wir auch gerne Zelten. Bei uns kannst du Abenteuer erleben, dich ausprobieren, spielen, Freunde finden, neue Fähigkeiten lernen, kreativ sein und deine eigenen Ideen umsetzen. Anders als in der Schule oder im Sportverein gibt es kein fest vorgegebenes Programm und ihr müsst keine bestimmten Leitungen bringen. Ihr entscheidet selbst, was ihr machen wollt. Erwachsene helfen bloß bei der Entscheidungsfindung der Gruppe und der Umsetzung eurer Ideen. Neben den wöchentlichen Gruppenstunden veranstalten wir auch Ausflüge, z.B. zum Klettern, Bogenschießen, Kanufahren, Eislaufen oder Trampolinspringen sowie Zeltlager über mehrere Tage.

Gruppenstunden & Co

Einmal in der Woche triffst du dich mit deiner Gruppe - nur nicht in den Ferien oder an Feiertagen. Die Kinder in deiner Gruppe sind ungefähr in deinem Alter. Außerdem habt ihr zwei erwachsene Gruppenleiter. Die Gruppenstunden sind immer unterschiedlich. Manchmal haben eure Leiter ein lustiges, neues Spiel für euch, zum Beispiel Elefantenkrankenhaus oder das Chaosspiel.
Wenn du mehr erfahren möchtes was die einzelnen Gruppen machen, dann unten klicke einfach darauf. Dort ist beispielhaft beschrieben, was die Gruppen in der Vergangenheit gemacht haben. Natürlich sind diese Sachen nicht zwingend vorgegeben. Meistens dürfen die Kinder bei uns selbst entscheiden, was sie machen wollen.

Wölflinge (ab 7 Jahren): Montag 17 bis 18 Uhr
Die Wölflinge sind aktiv, neugierig, manchmal albern, manchmal ernst. Sie genießen es abseits der Schule und der Eltern eigenständig die Welt zu erkunden. Häufig kommen neue Kinder in die Gruppe und es fällt ihnen leicht, hier Freunde zu finden. Oft sind Wölflinge draußen unterwegs, um ihren Bewegungsdrang auszuleben - egal ob Verstecken und Fangen spielen, einen Schatz suchen, im Sommer eine Wasserschlacht machen oder einen Hindernisparcours bewältigen. Spielerisch lernen die Wölflinge, wie der Umgang mit anderen funktioniert. Elefantenkrankenhaus, Spinnennetz oder Power of Tower sind Spiele, die die Gruppe nur gewinnen kann, wenn alle gut zusammenarbeiten. Wenn der erste Versuch schief geht, überlegt der Gruppenleiter gemeinsam mit den Kindern, wo die Fehler waren. Gemeinsam überlegen sich die Kinder einen Plan um die Aufgabe zu lösen.


Jungpfadfinder (ab 10 Jahren): Montag 18 bis 19 Uhr
Die "Juffis" brauchen viel Bewegung und sind gerne draußen unterwegs. Weil ihnen viele Spiele aus der Wölflings-Stufe zu „lame“ sind, machen sie lieber schwierigere Spiele wie Ultimate-Frisbee, Indiaca oder Crossboccia, manchmal aber auch klassiker wie Fußball oder Volleyball. Sie brauchen ständig neue Herausforderungen und bekommen die Möglichkeit interessante Dinge zu lernen, wie Feuer machen, mit Karte und Kompass umgehen, ein Zelt aufbauen, Morsen, Kochen und Vieles mehr.


Pfadfinder (ab 13 Jahren): Montag 18 bis 19 Uhr
Die Pfadis haben vor einigen Jahren bei einem Wettbewerb teilgenommen, wo es darum ging, einen Teil des Baldeneysees laufend zu überqueren. Sie haben sich selber eine pyramidenförmige Konstruktion ausgedacht, an deren Spitze der „Pilot“ mit einem Klettergurt hing und mit Flossen an den Füßen über das Wasser gehen konnte. Die Pyramide selber schwamm auf Styroporblöcken auf dem Wasser. Mit diesem Gefährt haben die Pfadis den zweiten Platz gewonnen und als Preis Gutscheine fürs Wasserskifahren für die ganze Gruppe gewonnen. Wenn die Pfadis nicht gerade an einem Projekt arbeiten, hängen sie auch gerne auf der Couch im Jugendbüro ab und quatschen über das letzte Wochenende, spielen Werwölfe oder Kickern im Kotten.


Rover (ab 16 Jahren): Montag 18 bis 19 Uhr
Normalerweise fahren wir mit dem ganzen Stamm, also allen Altersgruppen ins Sommerlager. Unsere Rover hatten vor einigen Jahren beschlossen, alleine wegzufahren, damit sie ein Programm bekommen, das ihrem Alter mehr gerecht wird. Da es zu unserer Pädagogik gehört, Jugendlichen etwas zuzutrauen und ihnen Eigenständigkeit zu ermöglichen, hat die Leiterrunde dem Vorschlag der Rover sofort zugestimmt. Die Rover haben sich dann entschieden an einem internationalen Zeltlager der Schweizer Pfadfinder teilzunehmen und haben alles selber geplant und organisiert: Die Anfahrt mit dem ICE, die Auswahl des Materials, das Programm vor Ort. Ein Leiter stand ihnen dabei beratend zur Seite.


Leiter- und Mitarbeiterrunde (ab 18 Jahren): jeder erster Mittwoch im Monat ab 19:30 Uhr
Die Leiterrunde trifft sich meist am ersten Mittwoch im Monat. Hier werden die Aktivitäten des Stammes für die nächste Zeit geplant. Aber natürlich wird auch viel gequatscht und gelacht. In der Leiterrunde wird ein freundschaftlicher Umgang gepflegt. Manchmal geht die Runde Essen oder etwas Trinken. Meist gibt es ein Leiterwochenende im Jahr, wo geplant, aber auch gelacht und gespielt wird.


Ausflüge und Zeltlager
Zusätzlich zu den wöchentlichen Gruppenstunden unternehmen mehrere Tagesausflüge im Jahr. Zum Beispiel Eislaufen, Schwimmen, Kanu fahren, Bogenschießen, Besuch eines Hochseilklettergartens oder im Kettlerhof. Außerdem bieten wie Ferienfreizeiten über mehrere Tage an. Die Kleinsten beginnen gerne mit einer Übernachtung in Zelten neben dem Gemeindeheim. Über Pfingsten sind wir gerne drei Tage in Westernohe – zusammen mit 3000 anderen Pfadfindern aus der ganzen Welt. Manchmal nehmen wir beim Pfadfindertag im Vergnügungspark „Fort Fun“ teil und zelten dort vier Tage. In den Herbstferien verbringen wir ein paar Tage in einem Gruppenhaus in der Nähe von Essen. In den Sommerferien lockt das große Abenteuer – hier fahren wir auch schon mal für zwei Wochen nach Schweden, Irland, Frankreich, Mallorca, Slowenien, oder, oder, oder.


Wann, wo, wieviel und wie kann ich überhaupt mitmachen?
Die Kinder und Jugendlichen der vier Altersstufen treffen sich jede Woche
(außer an Feiertagen und in den Ferien)

  • Wölflinge, ab 7 Jahren, montags 17 - 18 Uhr
  • Juffis, ab 10 Jahren, montags 18 - 19 Uhr
  • Pfadis, ab 13 Jahren, montags 18 - 19 Uhr<
  • Rover, ab 16 Jahren, montags 18 - 19 Uhr<


Treffpunkt ist am Gemeindeheim Essen-Burgaltendorf, Alte Hauptstraße 62, 45289 Essen. Es ist das große Haus mit dem roten Dach direkt gegenüber der katholischen Kirche. Ihr kommt mit den Bussen SB15 und 166 hierher und steigt „Burgaltendorf Kirche“ aus. Eine Mitgliedschaft bei der DPSG Burgaltendorf kostet normalerweise 60€, ein Ausflug, zum Beispiel in die Kletterhalle, kostet ungefähr 10€ und ein Zeltlager über 4 Tage kostet ungefähr 80€. Für Geschwisterkinder gibt es meistens Ermäßigungen. Wir wollen, dass jedes Kind die Möglichkeit hat, bei uns mitzumachen. Am Geld soll das nicht scheitern. Wenn nötig erlassen wir die oben genannten Beiträge ganz oder teilweise. Eine besondere Ausrüstung brauchst du erst mal nicht. Alles was man zum Zelten braucht, kann man sich auch bei uns leihen. Wenn du bei uns mitmachen willst, kommst du am besten einfach vorbei und guckst dir die Gruppenstunde an. Bis zu 3 Monate lang können Kinder erst mal ausprobieren, ob es ihnen bei uns gefällt. Wenn sie wollen, können sie dann Mitglied der DPSG werden (ähnlich wie in den meisten Sportvereinen auch). Dazu muss man nur ein kurzes Formular ausfüllen, dass ihr bei eurem Gruppenleiter bekommt. Unsere Ausflüge und Zeltlager sind offen für alle Kinder und Jugendlichen, auch ohne DPSG-Mitgliedschaft.

Engagement

Einen großen Teil des Erlöses des Tannenbaumverkaufes spenden wir an die Afrika-Hilfe-Stiftung. Die Arbeit der Stiftung wurde 1985 von einem ehemaligen Stammesmitglied begonnen und wir sind ihr seit damals eng verbunden. Die Stiftung ist im Süden von Ruanda tätig und kümmert sich um Waisen- und Straßenkinder, um Alte und Kranke, sowie um Menschen mit Behinderung. Seit einigen Jahren gibt es im Ort Rugango eine Pfadfindergruppe, die wir 2015 selber besucht haben. In Zusammenarbeit mit der Stiftung, sowie den Pfadfindern vor Ort, konnten wir tolle Projekte realisieren, zum Beispiel den Bau von Fischteichen und die Berufs- und Schulausbildung von zahlreichen Waisenkindern. www.afrika-hilfe-stiftung.de

Kontakt zur DPSG Essen-Burgaltendorf

Meldet Euch gerne bei uns oder folgt uns auf Facebook und Twitter:

  • Mobil: 0049 / 173 299 2626
  • E-Mail: Pfadfinder.burgaltendorf@gmail.com
  • Web: http://www.dpsg-burgaltendorf.de

    

Impressum

  • V.i.S.d.P.: Jan Ekkert (Vorstand)
  • Webdesign: Stefan Melcher
Zum Seitenanfang springen